Gerne berichten wir an dieser Stelle immer wieder von Neuigkeiten zu unseren Ergobabys. Erst im Mai konnten wir wieder tolle neue Designs für unsere Omni 360 und Co. verkünden, die übrigens sehr gut bei euch ankommen (wir persönlich lieben ja immernoch das Plum-Design….). Aber es lohnt sich, auch mal einen Blick zurück zu werfen. Denn wie ihr ja sicherlich wisst, haben die kritischen Hebammen von hebammen-testen.de unserer Omni 360 vor einiger Zeit ganz genau auf die Finger geschaut. Genauer gesagt im Herbst 2017. Das Ergebnis lässt sich aber auch heute noch sehen und auch auf deren Internetseite nachlesen

Und auch wir hatten Spaß dabei, noch einmal einen Blick auf die Bewertungen zu werfen. Denn die Note gut und die 75% Weiterempfehlung waren bei den kritischen Testern ja dann doch ein „sehr gutes“ Ergebnis – vor allem unter dem Aspekt, dass die meisten Punktabzüge durch die Ablehnung der Fronttrageweise mit Blick nach vorn erfolgt sind. Alles weitere hat ja wirklich sehr gut abgeschnitten und überzeugt. 

Zum Glück ist die Diskussion um die vierte Trageweise mittlerweile schon etwas abgeschwächt und viele erkennen die Chance, die diese Trageposition den Eltern und ihren Kindern ermöglicht. Denn es gibt sie, die Babys, die ab einem gewissen Alter einfach zu neugierig sind, um ständig den Blick auf Papas oder Mamas Brust zu richten. Und für genau die ist diese Blickrichtung eine tolle Ergänzung – unter den entsprechenden Voraussetzungen, versteht sich: kurze Trageeinheiten in reizarmer Umgebung, ein gewisses Alter und die passende körperliche Entwicklung. 

Die Vorteile der Fronttrageweise mit Blick nach vorn hat unsere liebe Trageexpertin Mieke an dieser Stelle schon einmal ausführlich behandelt. Da geht es darum die Neugier zu stillen, die Kommunikationsfähigkeit zu fördern, die Trage als Therapie-Hilfe einzusetzen und auch Väter zum aktiven Tragen zu animieren. Wichtig ist jedoch, dass das Baby in dieser Position ergonomisch korrekt in der Trage sitzt. Dafür haben wir vor einiger Zeit extra ein „Gewusst wie…?“-Video erstellt, das euch beim Platzieren eures Babys helfen soll. 

Am Ende ist es aber einfach wichtig, dass sich Eltern und Baby beim Tragen wohlfühlen und Spaß dabei haben. Und da hat eben jeder seine eigenen, ganz persönlichen Vorlieben. Und so soll und darf es auch sein. Diese vierte Trageposition inbegriffen. 

RELATED POSTS

css.php