Customer Service Stories, Teil 2: Wie können wir euch helfen?

Omni 360

Fünf freundliche und kompetente Damen sind jederzeit für euch da, wenn ihr unseren Kundenservice anruft oder anschreibt – das wisst ihr spätestens seit unserem ersten Teil der Customer Service Stories. Wobei… „jederzeit“ ist dann doch nicht ganz so korrekt. Natürlich haben die Mädels offizielle Sprechzeiten, zu denen sie eure Anfragen entgegennehmen und bearbeiten. Und zwar Montag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr und am Freitag von 9 bis 16 Uhr. In dieser Zeit widmen sie sich voll und ganz euren Anliegen. Aber wie genau sehen die eigentlich aus? Was wollen die Ergobaby-Kund*innen von unseren lieben Kolleg*innen wissen?

Die häufigsten Anfragen drehen sich tatsächlich um die eigentliche Bestellung. Wie lautet bzw. wo finde ich meine Trackingnummer? Wie tausche ich ein Produkt oder einen Teil des Produktes um bzw. aus? Letzteres bezieht sich auch gerne mal auf die Schnallen unserer Komforttragen. Wenn die mal kaputtgehen, werden sie selbstverständlich ausgetauscht. So wie alle anderen Dinge, die an unseren Ergobabys defekt sein können oder aus irgendwelchen Gründen zu schnell verschleißen. Nicht umsonst gibt es ja die #ErgoPromise-Garantie, unsere auf zehn Jahre ausgedehnte Herstellergarantie auf Material- und Verarbeitungsfehler. So können eure Babytragen und Tragetücher gleich mehrere Geschwisterkinder hintereinander durch die ersten Lebensjahre begleiten. Aber: Bei Fragen zu diesem Thema solltet ihr idealerweise gleich die Rechnung oder den Kaufbeleg parat haben. Also immer schön aufbewahren.

Ein weiteres großes Thema im Kundenservice ist übrigens auch der Metro, unser erstes Ergobaby auf Rollen. Mit Launch des leichtgewichtigen und kompakten Hindernisläufers standen unsere Damen aus dem Kundenservice plötzlich vor neuen Herausforderungen. Als Trageberaterinnen und Mamis waren ihnen Trage und Co. von Anfang an sehr geläufig. Doch der Metro war Neuland – auch aus technischer Sicht. Aber auch hier hat sich jede schnell eine Expertise angeeignet, die keine Fragen offen lässt.

Apropos offene Fragen. Wenn ihr euch mal nicht sicher seid, welche Babytrage für euch die passende ist, kann euch der Kundenservice garantiert weiterhelfen. Soll es eine Adapt sein, die Omni 360 oder doch eine aus der Cool Air Mesh-Kollektion? Was bedeutet überhaupt Mesh? Auch mit Fragen zur richtigen Einstellung der Babytrage seid ihr hier genau richtig. Am besten schickt ihr parallel gleich ein Foto mit, auf dem ihr die Trage angelegt habt. Denn manchmal ist es lediglich ein extra Nachziehen und Nachfassen, dass das ganze Trageerlebnis verbessert. Aber sowas können die Kolleginnen nur auf Fotos sehen und erkennen. Gleiches gilt für Fälschungen. Ja, auch die gibt es leider. Wenn ihr den Verdacht habt, dass es sich bei eurem Produkt um eine Fälschung handelt, ruft unbedingt unseren Kundenservice an. Die wissen, was zu tun ist.

Zu guter Letzt möchten wir euch aber auch noch ermutigen. Und zwar dazu, uns mitzuteilen, was euch an unseren Ergobabys fehlt. Was wünscht ihr euch? Wie können wir uns verbessern? Welche Produkte vermisst ihr in unserem Angebot? Denn nur so können wir noch eine Schippe drauflegen und euch die „Ergobabys“ liefern, die euch euren Alltag mit Baby erleichtern.

Ach ja, und wenn ihr jetzt noch wissen wollt, welch schöne, interessante und auch skurrile Dinge unser Customer Service schon erlebt hat, dann solltet ihr den dritten und vorerst letzten Teil unserer Customer Service Stories auf keinen Fall verpassen. Stay tuned!

RELATED POSTS

css.php