An einem Wochenende zeitgleich auf zwei Messen in zwei Ländern sein – das ist eine Herausforderung, die wir selbstverständlich gerne meistern. Denn eine Entscheidung für oder gegen eine der Veranstaltungen kam für uns gar nicht in Frage. Denn sowohl die BabyExpo in Wien als auch die Babywelt Rhein-Ruhr in Essen sind einfach ein Muss.

In Österreich haben sich Dennis und Olesya den Besuchern gestellt und konnten dort begeistert feststellen, dass mittlerweile ganz schön viele Menschen bereits mit einer Ergobaby Trage durch die Halle laufen. Wir scheinen unsere Arbeit also gut gemacht zu haben in den vergangenen Jahren. Das heißt allerdings nicht, dass dadurch weniger los war an unserem Ergobaby/Tula-Stand. Oh nein, zwischen 11 und 15 Uhr hat unser Dreamteam am Stand fast pausenlos interessierte Mamas und Papas beraten. Vor allem die Adapt und Omni 360 standen wieder hoch im Kurs. Aber auch unsere kleine Schwester Tula hat mit ihren auffälligen und fröhlich-bunten Farben viel Aufmerksamkeit erregt und konnte bei vielen ordentlich punkten. Und wer fehlt jetzt noch? Genau, unser Lieblingsbuggy, der Metro. Auch der war natürlich wieder mit von der Partie und glänzte durch seine blitzschnelle Faltbarkeit. Da haben die jungen Familien wirklich nicht schlecht gestaunt.

So auch im knapp 1000 Kilometer entfernten Essen. Dort waren Robin und Fari auf der Babywelt unterwegs – ebenfalls mit dem Metro im Gepäck. Und der wurde doch tatsächlich mehrfach gleich vor Ort käuflich erworben. Natürlich nicht an unserem Stand, aber bei den Fachhändlern vor Ort. Wobei… einen unserer Ausstellungsexemplare mussten wir spontan dann doch abgeben, da die gewünschte Farbe beim Händler bereits vergriffen war. Aber das haben wir natürlich gerne getan. Bei der Babywelt in Essen stand zudem auch wieder ein Vortrag an, den unser guter Robin gehalten hat. Und hier war der Andrang so groß wie noch nie! Es ging wieder um Babytragen im Alltag und wie sie diesen erleichtern können. Das Thema scheint bei euch nach wie vor auf großes Interesse zu stoßen.

Ihr seht, der Spagat, mit Ergobaby an beiden Standorten gleichzeitig zu sein, hat sich absolut gelohnt. Für uns und für euch. Ihr hättet uns doch sonst sicherlich schmerzlichst vermisst, oder nicht?

RELATED POSTS

css.php