Fit mit Baby & Metro: Reverse Crunch

Reverse Crunches 2

Da ist es wieder, das heiß geliebte C-Wort. Oder wie steht ihr zu Crunches im Allgemeinen? Generell sind die meisten ja nicht die größten Fans von Bauchmuskeltraining. Aber das Ergebnis ist schon ganz nice, das muss man ja einfach zugeben. Und auch aus gesundheitlichen Gründen ist eine gestärkte Körpermitte extrem wichtig. Also freuen wir uns einfach auf eine weitere Einheit, die unser LAUFMAMALAUF-Training 2020 noch ganzheitlicher werden lässt. Außerdem habt ihr ja mit dem Metro ein Helferlein an der Seite, das euch beim Training fleißig unterstützt und sich ganz nebenbei auch noch um euren Nachwuchs kümmert.

Weil uns eure Gesundheit bei all den Trainings wirklich am Herzen liegt, möchten wir euch an dieser Stelle wie immer daran erinnern, dass der Rückbildungskurs abgeschlossen sein sollte, bevor ihr los sportelt. Oder aber zumindest grünes Licht vom Arzt vorliegen sollte. Während des Trainings dann immer schön auf euren Körper hören und reichlich Flüssigkeit zu euch nehmen. Also, auf geht’s! An den Metro, fertig, los…

Die Übung „Reverse Crunch“ ist ideal für einen flachen Bauch und eine starke Körpermitte. Hier noch schnell die wichtigsten Eckdaten:

Für wen? Für Mama mit Baby

Wo? Outdoor

Wie oft? Je nach Fitnessstand: anfangen mit 8-10 Wiederholungen, dann eine kurze Pause, dann das Ganze wiederholen

Allgemeine Hinweise: sichere den Ergobaby Metro Stroller immer mit der Feststellbremse

Hinweis für die Mama: Bauch- und Beckenbodenspannung während der Übung konzentriert halten; Hohlkreuz vermeiden, ruhig und gleichmäßig weiteratmen, Schwungbewegung vermeiden

Reverse Crunches 1
Reverse Crunches 2

Die Übung

Ausgangsposition:        

  • Rückenlage, mit dem Kopf vor den Ergobaby Metro Stroller legen
  • Mit den Händen am Vorderrad festhalten
  • Beide Beine anheben (90° im Hüft- und Kniegelenk), Fußspitzen anziehen
  • Kopf ruht auf dem Boden
  • Einatmen, Bauch- und Beckenbodenmuskeln aktivieren

Ausführung:

  • Ausatmen, beide Unterschenkel nach oben strecken und das Gesäß leicht vom Boden abheben
  • Einatmen, das Gesäß wieder senken und die Beine beugen (90° im Kniegelenk)
  • Ohne Schwung arbeiten
  • Mehrmals wiederholen

RELATED POSTS

css.php