Outdoor-Workout mit mamaFIT

Sport kann man ja nie genug machen. Vor allem Abwechslung ist enorm wichtig, damit man am Ball bleibt und nicht zu schnell die Lust verliert vor lauter Routine. Daher kommt unsere neue Freundin des Hauses gerade wie gerufen. Denn neben dem Trainingsprogramm von LaufMamaLauf, den Beckenbodenübungen von unserer lieben Sarah, den Ergobaby-Yogaübungen und CARiFiT gibt es ab sofort eine neue Outdoor-Workout-Strecke, präsentiert von mamaFIT aus Österreich. Bevor es damit los geht, sollt ihr aber erst einmal an dieser Stelle erfahren, wer oder was mamaFIT überhaupt ist:

Was ist mamaFIT? mamaFIT ist ein modernes, wissenschaftlich fundiertes Trainingskonzept, das dich von der Schwangerschaft bis in die Zeit als Jungmama hinein begleitet. Du als Mama stehst dabei im Zentrum. Das mamaFIT-Workout findet ausschließlich draußen statt und ist ein Mix aus Ausdauer, Kraft, Koordination und Stretching. Der Hauptfokus liegt dabei auf rückbildungsorientiertem Kraftworkout. mamaFIT verhilft dir durch das effektiv angepasste Training zu einem besseren Körpergefühl. Dabei kannst du Kilos purzeln lassen und deine Wunschfigur (zurück)bekommen. Das Baby ist mit dabei, wodurch du dir während des Trainings den Babysitter sparen kannst.

Die mamaFIT-Gründerin Dr. Iris Floimayr-Dichtl erzählt, wie mamaFIT entstanden ist:

„Ich war nach der Geburt meines zweiten Kindes sehr unzufrieden mit meinem Körper und wollte möglichst rasch wieder zu meinem Wohlfühlkörper zurück. Aber keines der damals am Markt befindlichen Konzepte hat meine Ansprüche und Erwartungen erfüllt. Dabei war es recht simpel: Ich brauchte nur in mich gehen und überlegen, was ich mir von einem Trainingskonzept in meiner aktuellen Situation als Jungmama wünsche. mamaFIT war also von Anfang an mit meiner eigenen Geschichte verknüpft und ursprünglich ein für mich maßgeschneidertes Workout. Das macht auch die Authentizität von mamaFIT aus. Es ist eine Herzensangelegenheit – ein ganz persönliches Problem, das ich damit gelöst habe!

Was habe ich mir gewünscht als ideales Trainingskonzept?

  • Das Training sollte outdoor stattfinden, in einer netten Park- oder Grünanlage.
  • Ich wollte kein Geld für Babysitter ausgeben müssen.
  • Es sollte abseits der gängigen Rückbildungsgymnastik sein.
  • Ich wollte keine Babybespaßungsgruppe, sondern ein richtiges Workout für mich.
  • Ich wollte rasch Ergebnisse spüren, aber trotzdem gesund und sicher vorgehen, um keine Strukturen zu schädigen.
  • Ich wollte mich flott wieder körperlich wohlfühlen und leistungsfähig sein für meinen Alltag und meinen sportlichen Job.
  • Gruppentraining war für mich ein Setting, in dem ich mich super wohlfühlen kann und das mich motiviert.
  • Das Workout sollte leistbar und total flexibel sein, also super auf mein Mamaleben abgestimmt sein.
  • Ich lege Wert auf Qualität. Die Trainerin musste Gruppenerfahrung und das fachliche prä-/postnatale Wissen haben, das ich mir erwarte.
  • Ich wünschte mir eine ganze MamaCommunity, ein “Dorf”, in dem ich dann auch Antworten auf meine Fragen als Mama bekomme: Tipps, Infos, Hilfestellungen und Kontakt zu anderen Mamas, denen es genauso geht wie mir.

Die Bedürfnisse von mir waren somit auch die Bedürfnisse meiner Traumzielgruppe für das neue Bewegungskonzept mamaFIT, das in den Kinderschuhen steckte. Das war im Sommer 2013. Ich kannte die Wünsche meiner Zielgruppe sehr genau, weil sie sich mit meinen eigenen deckten. Zudem hatte ich in dem Zeitraum viele Freundinnen und Bekannte, die ebenso wie ich gerade schwanger waren oder vor kurzem entbunden hatten und vor dem selben Dilemma standen. Ich brauchte also nur genau zuhören und konnte damit ein wunderbar optimiertes Kursprogramm entwickeln, welches in der Lage war, die bis dahin unausgesprochenen Bedürfnisse meiner Zielgruppe zu decken. Dass ich damit so sehr den Zahn der Zeit treffen würde, war mir zu dem Zeitpunkt nicht bewusst, da es für mich ein Mittel zum Zweck war.

Meine langjährige Erfahrung als Trainerin, Sportwissenschaftlerin und jede Menge Eigenstudium zum Thema prä- und postnatales Training steuerten den professionellen Background bei, den es braucht, um mit Schwangeren und Jungmamas ein sicheres Training durchführen zu können und das gesammelte KnowHow in ein Bewegungskonzept umzuwandeln. Das Ergebnis ist mamaFIT, wo Pilates, Konditionstraining, Kleingerätetraining, Bodyweighttraining und Personal Training – aufbereitet für Schwangere und Jungmamas – in freier Natur vereint werden.

Dabei wird mamaFIT ständig weiterentwickelt und an den aktuellsten wissenschaftlichen Stand angepasst. Für mich hat sich mit mamaFIT ein Kreis geschlossen, der mir zudem die Möglichkeit geboten hat, mich selbständig zu machen und mein Wissen an mein hochqualifiziertes mamaFIT-Trainerteam weitergeben zu können.“

RELATED POSTS

css.php