Auf Stippvisite beim Österreichischen Hebammenkongress

Wir waren mal wieder auf Nachbarschaftsbesuch. Und zwar beim  Österreichischen Hebammenkongress in Feldkirch (Vorarlberg). Rund 350 Hebammen haben sich am ersten Mai-Wochenende versammelt, um sich über die Themen und Trends der Branche zu informieren und zu netzwerken. Von „Wie beginnt’s? IVF hat es Auswirkungen auf die Geburt?“ bis hin zu „The first cut is the deepest – Abnabeln, Wann – Warum – Wie?“ – die Themen auf dem diesjährigen Kongress waren vielfältig und haben die Hebammen gut beschäftigt.

In den Pausen war dennoch genug Zeit, um unsere tollen Produkte zu bestaunen, zu testen und – ja – auch zu kritisieren. Es war eine herrlich entspannte Atmosphäre, in der sich die Teilnehmer vor allem für unsere Omni 360 interessiert haben. Es gab viele positive Reaktionen auf unseren beliebten Allrounder, aber natürlich auch ein paar kritische, denn die Fronttrageweise mit Blick nach vorn spaltet nach wie vor die Meinungen. Aber die Stimmung scheint langsam zu kippen und das freut uns natürlich sehr.

Auch unsere kleine Schwester Tula war natürlich mit am Start. Die farbenfrohen Tragen waren für viele Hebammen echte Hingucker. Insbesondere die Half Buckle scheint das Interesse der Österreicherinnen geweckt zu haben. Zumindest wurde die ergonomische Hybridtrage ganz genau unter die Lupe genommen und für gut befunden. So darf es weitergehen.

RELATED POSTS

css.php